Erste Hilfe Kurs - bei einem der größten Anbieter Deutschlands…
Sie sind hier: Startseite » Seminarangebote » Defibrillation am Arbeitsplatz


Defibrillation am Arbeitsplatz

In der Bundesrepublik sterben jährlich zwischen 100.000 und 200.000 Menschen den plötzlichen Herztod. Somit ist der Sekundentod die häufigste natürliche Todesursache.

Unser Herz schlägt weil unser Körper auf natürlichem Wege Elektrizität erzeugt, die den Herzmuskel stimuliert, damit er sich schlagartig zusammenzieht.

Wenn der Sinusknoten ein Signal gibt, läuft ein kleiner elektrischer Impuls durch das Herz und stimuliert den Herzmuskel, es zieht sich zusammen.

Die Kontraktion des Herzmuskels produziert einen Herzschlag, der das Blut austreibt. Im Ruhezustand schlägt das Herz der meisten Menschen 60- bis 80-mal in der Minute.

Schlägt das Herz zu langsam, zu schnell oder unkoordiniert nennt man das Arrhythmien oder Herzrhythmusstörungen. Diese können in jeder der vier Kammern des Herzens auftreten: im rechten oder linken Vorhof oder der rechten oder linken Kammer. Folge: Kammerfaltern, Kammerflimmern, Asystolie.

Da oft wertvolle Minuten vergehen bis der Rettungsdienst erscheint steigt die Mortalität (Sterberate) ohne sofortige Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) um 7-10% pro Minute.

Eine optimale Wiederbelebung erfolgt aus der HLW und der Defibrillation. Dabei steigt die Überlebensrate in den ersten 3-5 Minuten um 50-75%. Jede Minute ohne Defibrillation vermindert die Überlebenswahrscheinlichkeit um 10-15%.

Die Deutsche Unfallhilfe bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit ihrem Kooperationspartner die Möglichkeit an der Unterweisung in der Bedienung von Defibrillatoren, sowie die Anschaffung von günstigen Markengeräten, sogar auf Leasingbasis.

Anregungen und Fragen bitte per Anfrage-Formular oder unter: 0234-687970